«

Mai 31

Ü 50: Der Meister schwer in Schale!

Die Ü 50 konnte im letzten Saisonspiel den AKV Salzgitter noch einmal mit 5:2 (2:0) besiegen und untermauerte die gute Rückrundenleistung mit einem jetzt 6-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Vienenburg. Zur Belohnung gab es nach dem Spiel die begehrte Meisterschafts-Schale! Zum dritten Mal hintereinander!

Für dieses abschließende Spiel hat sich Chef-Trainer Peter rechtzeitig und braungebrannt einfliegen lassen. Und auf dem von Pummel hervorragend präpariertem Geläuf entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Fußballspiel. Jedoch bedurfte es der Einwechselung von Tutti, der Sekunden später Andreas in seinem Abschiedsspiel auf die Reise zum 1:0 schickte. Mit einem Heber auf die Latte hätte Andi auch fast noch wieder ein Zaubertor fabriziert. So packte dann Peter sicherheitshalber mal wieder seine erprobte Pike aus, mit der er zum 2:0 traf. Bleibt zu erwähnen, dass in diesem Spiel doch tatsächlich auch mal ein Torhüter zwischen unseren Pfosten stand, der diese Bezeichnung sehr verdient hatte. Unser Floka tatsächlich mit sicher abgefangenen Bällen mutig am Boden liegend als Fels in der Bandung. Was für eine Erfahrung! Das war allerdings auch bitter nötig, weil im Vorwärtsgang zu viel Bälle verloren gingen und der Gegner die Konter recht geschickt setzte. Na dann eben mit 2:0 in die Pause.

Coach Peter, der dieses Mal ohne seine rechte und linke Hand Postler auskommen musste, mahnte zur Vorsicht. Die inzwischen zahlreich eingekehrten Ü 40-Männer, deren Gegner leider nicht antrat, stimmten in die Halbzeitansprache mit ein und hatten kastenweise etwas beizutragen…

Mit dem 3:0 durch Jens schien der Drops ja auch schon gelutscht. Doch der AKV wollte mehr. Zunächst der Anschlusstreffer zum 1:3 und dann nach einem Rempler von Holger auch noch einen Strafstoß. Da auch Haui in Gönnerlaune war, gab es den auch oben drauf. Aber da war ja unsere heutige Katze im Tor… Floka als Elfmetertöter! Sauber! Dann sas selbe Spielchen noch einmal: erst Jens zum 4:1, dann Gegentreffer zum 2:4 und dann wieder Strafstoß, weil Friedhelm als weiterer Abschiedsspieler auch noch mal einen Akzent setzen wollte und sich neben den von ihm gefällten Gegner setzte. Den wiederum fälligen Strafstoß sendete der Gegner in die Wolken. Aber den hätte Floka ja heute sowieso gehabt. Bleibt das abschließende 5:2 von Torjäger Jens, als er auch noch den AKV-Keeper austanzte und einschob.

Der Rest war Fanfarenklänge, Konfettiregen, Weißbierdusche usw. Jedenfalls haben wir zusammen mit den Jungs von der Ü 40, mit denen wir uns im Laufe der Saison immer schön die Kader ergänzt haben, einen sehr schönen Abend verbracht.

Fazit: Auf ein Neues in der neuen Saison mit beiden Teams. Dank gilt auch den verantwortlichen Peter, Posti und Frank, die die Truppen gut zusammengehalten haben. Die Betreuungsfrage für die neue Saison scheint ebenfalls einvernehmlich geklärt zu sein und so wünschen Olli mit der Ü 40 und dem neuen und alten Verantwortlichen Peter einen guten Verlauf nach den Sommerferien.

Ausblick: Jetzt ist erst einmal Sommerpause und im Anschluss wird die Ü 50 dann voraussichtlich gleich wieder mit den Qualifikationsspielen zur Niedersachsenmeisterschaft starten. Also alle Mann die Trainingspläne von Peter beachten!

Es spielten: Christian Luszczyk, Manni Lampe, Friedhelm Mewes, Holger Cassel, Torsten Tuttaß, Jens Ohlendorf, Andreas Kath, Zafer Özveren, Peter Finselberger und Dieter Masberg.

 

Zurück in die Funkhäuser!!

65 total views, 2 views today

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *