«

»

Apr 30

Ü 50: Meine Herren, so nicht!!

Nach fast einer Woche in Schockstarre kann man ja über jedes Spiel irgendwie berichten… Es fällt aber noch schwer die vermeidbare 1:3 (0:0)-Niederlage der Ü 50 in Lichtenberg zu begreifen!

Der verletzungsbedingte Ausfall von Jens und Andreas sollte gegen das Bollwerk aus Lichtenberg schon schwer wiegen. Und auch Lutz und Peter standen nicht zur Verfügung. Nun ja, gespielt werden muss ja trotzdem. Schon früh war zu erkennen, dass die Gastgeber beim Unterbinden unserer Angriffsbemühungen durch Kai, Volker, Tutti, Manni und Stefan nicht zimperlich sein werden. Wieder einmal musste vor allem Stefans Schienbein herhalten, um überhaupt irgendwie in gefährliche Situationen zu kommen. Aber Freistöße am Kleinfeld-Strafraum auf ein kleines Tor sind halt auch schwer zu verwandeln. Trotz allem gab es durchaus Einschussgelegenheiten, von denen zwei wohl auch so klar waren, dass man hätte vor der Pause in Führung gehen können. Zu dem Zeitpunkt war Volker schon mal wegen einer Fußverletzung raus aus dem Spiel. Im weiteren Spielverlauf sollte auch Tutti noch folgen… Und auch Keeper Christian lief seit der 5. Minute sehr unrund, weil seine Oberschenkelmuskulatur nach einem 90-sekündigen Aufwärmprogramm wohl noch nicht auf Betriebstemperatur war…

Was sollte das hier heute werden? Postlers Pausenworte waren unmissverständlich: konzentriert weiter und endlich die erste Bude schießen.  Na gut, dann mal ran ans Werk. Nun rückten auch die Defensivspezialisten Friedhelm, Matthias, Ralle und Axel mehr und mehr in die Offensive auf. Das Ding muss doch da mal irgendwie rein… Und so war es auch – nur auf der falschen Seite! Die Gastgeber fahren einen schnellen Konter und schwupp, drin das Ding! Nun wird´s schwer gegen die immer noch schmerzhaft  verteidigenden Lichtenberger. Unmut macht sich breit und das ist in dieser Situation nicht hilfreich. Das Tor scheint wie vernagelt –  nur unseres nicht. Nächster Konter, nächstes Tor. Und nach dem dritten Gegentreffer aus dem Gewühl heraus muss nun auch der hinkende Keeper passen: es ist noch ein blaues Auge dazu gekommen! Hätten wir doch häufiger als das eine Mal aus größerer Distanz auf das Tor geschossen – wie hätten sicher den Torwart auch häufiger in Verlegenheit gebracht, als nur durch diesen einen fulminanten Hammer von Ralle, der aber eben nur die Ergebniskosmetik zum 1:3 bedeutete.

Fazit: So wird die Tabellenführung nicht lange Bestand haben. Die Konkurrenz freut sich über derartige Punktverluste. Hier muss möglichst schnell eine Steigerung her. Und möglichst schnell auch bitte die Genesung und die sonstige Rückkehr unserer Spieler!

Ausblick: Das nächste Spiel findet am Montag, 30.04. um 18.30 Uhr in Bruchmachtersen statt. Hoffen wir, dass es ein guter Startschuss für den Tanz in den Mai wird…

Es spielten: Christian Luszcyk, Matthias Bischoff, Friedhelm Mewes, Thorsten Tuttass, Axel Glatz, Volker Adam, Kai Maibohm, Ralf Kozlik, Stefan Peinemann, Manni Lampe und Dieter Masberg.

Zurück in die Funkhäuser!!

1,031 total views, 2 views today

1 Kommentar

  1. ExPräsi

    Oh oh oh oh weiha!!!
    Das war wirklich schlecht! Ich glaube wir haben eine Lichtenberg Komplex….
    Schei……. Spiel – abhaken und volle Pulle weiter!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *